Antworten auf Häufig gestellte Fragen

Show all answers
Hide all answers
  • Zahnzusatzversicherung - brauche ich das?

    Die Beratung zu Versicherungen ist nicht meine Aufgabe und außerhalb meiner Kompetenz.

    Meine persönliche Meinung dazu teile ich Ihnen jedoch gerne mit.

    Die Frage beantworten Sie sich selbst am besten, indem Sie überlegen, ob Sie sich ein gewisses Ruhekissen für die Zahngesundheit leisten wollen bzw. können.

    Mit einer Versicherung haben Sie sicher eine gute Kontrolle über Ihre Gesundheitsausgaben (weil: überschaubare Geldbeträge, regelmäßige Abbuchung). 

    Jedoch muss Ihnen bewusst sein, was die Zahnversicherung im Fall des Falles leistet und was sie nicht leistet. Um das herauszufinden hilft Ihnen die WaizmannTabelle.

    Auch gesetzliche Krankenversicherungen bieten Zusatztarife an.

    Und: Eine Versicherung verschenkt nichts. In aller Regel wird es insgesamt mehr kosten - jedoch sind die Ausgaben "gestreckt" planbarer.

  • Wie lange darf ich nach einer Behandlung nichts essen?

    Dies ist abhängig vom verwendeten Füllungsmaterial und von der örtlichen Betäubungstiefe.

    In der Regel sollte man 1 Stunde lang nach Füllungslegung (Zemente) nicht essen, damit das Füllungsmaterial noch durchhärten kann und nicht zu früh belastet wird.

    Wenn Sie eine örtliche Betäubung bekommen haben, dann warten Sie unbedingt so lange mit dem Essen und Trinken, bis Sie wieder das normale Gefühl im Mund spüren (evtl. Fingernagelprobe). Anderenfalls besteht die Gefahr von Bissverletzungen bzw. Verbrennungen im Mund. Solche Wunden heilen nur langsam.

    Wir beraten Sie gern.

  • Wie soll ich mich nach einem chirurgischen Eingriff im Mund verhalten?

    Ein schonendes und pflegendes Verhalten nach chirurgischen Eingriffen fördert die Wundheilung und vermeidet Komplikationen. Deshalb wird empfohlen:

    • Kühlen in Intervallen am OP-Tag
    • keine die Durchblutung fördernden Getränke (Alkohol, Kaffee)
    • nicht Rauchen
    • in den ersten Tagen körperlich sehr starke Anstrengung meiden
    • in den ersten Tagen nicht an der Wunde mit der Zunge spielen
    • Bei Nachblutungen: Knoten in Stofftaschentuch und eine halbe Stunde draufbeißen
    • Wenn Sie unsicher sind, rufen Sie uns an. Wir nehmen Ihnen gern Ihre Sorgen und Bedenken.
  • Warum muss ich manchmal trotz Termin so lange Wartezeiten in Kauf nehmen?

    Wir sind bemüht Ihre Wartezeit so kurz wie möglich zu halten.

    Wartezeiten haben verschiedene Ursachen. Jeder Patient und jeder Fall ist individuell also nicht standardisierbar. Somit ergeben sich Zeitdifferenzen.

    Wir haben den Anspruch jedem Patienten mit der gleichen Geduld, Sorgfalt und Aufmerksamkeit zu begegnen, wie Sie es für sich selbst wünschen.

    Bitte haben Sie dafür Verständnis!